Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Es gelten die Bedingungen der Hamburger Corona-Verordnungen.

Der gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb findet nach dem 2 G+ Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht) statt. Das gilt auch für alle Mannschaftskämpfe. Jugendliche bis einschl. 15 gelten als geimpft und benötigen auch keinen Test.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme ebenfalls nur nach dem 2 G+ Modell (Teilnahme nur , wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Hamburger Herbstrunde 2.Runde (1, 2)

Sebastian Kurchs HSK 6 eröffnete in der Liga 4b auswärts beim Eidelstedter SV die 2. Runde und spielte 2:2 Unentschieden dank der Siege von Nils Spiller und Christian Wolf an den Spitzenbrettern. Azadeh Lotfifar und Luca Vollandt (gegen einen 600 DWZ-Punkte stärkeren Gegner) verloren.

Nico Möllers HSK 4 (1:3 / 3½) erspielte im Heimspiel in der Liga 3b gegen den SV Eidelstedter ein 2:2. Michael Elbracht am Spitzenbrett und Sebastian Weihrauch verloren, doch Alexander Hildebrandt und Mark Bölke gewannen.

Im zweiten Match des Dienstagabends gelang es Felix Ihlenfeldts HSK 2 (2:2 / 5) leider nicht, den Coup der 1. Runde zu wiederholen. Gegen die in der 2. Liga als Nr. 2 gesetzte SVg Blankenese mussten wir eine 1½:2½-Niederlage hinnehmen. Hier ist der Link zum Spielbericht unserer Gäste.

Neueste Beiträge