Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

HMM 2022, 2. Runde (2, 3, 4)

Am Dienstag, 17. Mai, erreichte Felix Ihlenfeldts HSK 7 (1:3 / 7½) im Heimspiel gegen FC St. Pauli 4 (3:1/9) ein 4:4 Unentschieden dank der Siege von Kevin Weidmann am Spitzenbrett und Boriss Garberss am 7. Brett. Unser Team ist in der 5er-Staffel der Stadtliga A als Nr. 5 gesetzt und kämpft um den Klassenerhalt.

Am Donnerstag, 19. Mai, verlor Sebastian Karpes HSK 18 (0:6/ 9) in der Kreisliga E gegen die 400 DWZ-Punkte stärkeren Schachfreunde Sasel 3 (5:1 / 14) knapp mit 3½:4½, hält aber weiterhin den 5. Platz vor dem SV Billstedt-Horn (0:6 / 2).

Carsten Wiegands HSK 13 (3:3 / 13) gewann überraschend in der Bezirksliga E auswärts gegen den gut 200 DWZ-Punkte stärkeren SK Wilhelmsburg (3:3 / 12) mit 5½:2½ und zog damit knapp an den Gastgebern vorbei. Zwei Punkte zum Sieg trugen auch unsere kurzfristig eingesprungenen neuen Mitglieder Ferdinand Seum und Florian Frank bei.

Das Heimspiel von Stefan Ziefles HSK 8 (0:2 / 3½) in der Stadtliga B gegen den FC St. Pauli 5 musste wegen der 1. Runde unserer GM- und IM-Turniere am Freitag, 20. Mai, ab 16 Uhr auf den 3. Juni verlegt werden.

Gunnar Klingenhofs HSK 17 (4:2 / 17½) gewann das Auswärtsspiel in der Kreisliga A bei den Schachfreunden Langenhorn 2 (0:6 / 7) hoch mit 6:2 und führt nun mindestens bis zum 3. Juni, an dem die beiden anderen Spiele der 2. Runde auf dem Programm stehen.

 

Neueste Beiträge