Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Es gelten die Bedingungen der Hamburger Corona-Verordnungen.

Der gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb findet nach dem 2 G+ Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht) statt. Das gilt auch für alle Mannschaftskämpfe. Jugendliche bis einschl. 15 gelten als geimpft und benötigen auch keinen Test.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme ebenfalls nur nach dem 2 G+ Modell (Teilnahme nur , wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Mannschaftskämpfe – online und offline

DSOL –  Viertelfinale

Nach HSK IV in der 4. Liga qualifizierte sich auch Robert Engels HSK I in der Liga für das Halbfinale – vielleicht nach einem 0:2-Rückstand etwas glücklich nach Berliner Wertung weil Luis Engel am Spitzenbrett ein feines Endspiel gewann und Henning Holinka trotz großer Zeitnot ein tödlicher Konter zum Ausgleich gelang. Der SK Rinteln, der die A-Gruppe vor Werder Bremen I gewonnen hatte, spielte ein starkes Match. Tura Haksheide II setzte sich beim SK Gründau mit 4:0 souverän durch. Qualifiziert ist auch schon Werder Bremen I. Favorit im letzten Match am Freitag ist die SG Porz gegen den SK Landau.

Leider ist Johann Sanders HSK III in der 3. Liga bei den SF Dachau mit 1:3 ausgeschieden. Eine kampflose Partie am 1. Brett war trotz guten Spiels eine zu große Hypothek.

Am Freitag um 19:30 Uhr hat auch Nico Müllers HSK VI noch die Chance, sich im Heimspiel gegen den SV Oberursel für das Halbfinale zu qualifizieren. Daumen drücken!

 

Hamburger Herbstrunde des Schachverbandes

Der HSK hat acht Mannschaften zu diesem DWZ-ausgewerteten Turnier gemeldet. Bisher haben 14 Hamburger Vereine 32 Mannschaften gemeldet. Vielleicht gibt es am Freitag noch ein paar Nachzügler, sodass wenigstens sechs Ligen oder sechs Gruppen mit jeweils sechs Teams starten können. Sollte es eine ungerade Zahl geben, könnte ich versuchen, noch eine weitere Mannschaft zu melden – Interessen rufen mich bitte an: 0171 4567 172.

Die Ligen und Spielpläne werden am Sonntag, 30. August, auf der Verbandsseite veröffentlicht. Die fünf Wettkämpfe mit einer Bedenkzeit von 60 Minuten + einem Inkrement von 15 Sekunden vom 1. Zug an werden in 14-tägigem Rhythmus von September bis November ausgetragen; die Terminabsprache zwischen den Vereinen geschieht per Videokonferenz am Montag, 32. August, um 19:30 Uhr.

 

Neueste Beiträge