Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

Norddeutsche und Deutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft

Beide Turniere fanden am 16./17. Juli in Wittenberge an der Elbe statt. Der HSK hatte wegen vieler Terminkollisionen Probleme, ein Quartett aufzubieten. Tom-Frederic Woelk, der Kapitän unserer Jugend-Bundesliga fand schließlich in letzter Minute in seinem erweiterten Kader drei tapfere Spieler, die sich in dieses starke Feld trauten – in der Gewissheit, am Abend ausgeschieden zu sein und am nächsten Morgen, wie geplant, zur Doppelrunde von Michael Kotyks 1. HSK Sommeropen anzutreten: Bahne Fuhrmann, Heiko Klaas und Felix Kort. Und da Bahne Mutter Frauke Neubauer so freundlich war, die Mannschaft zu fahren, brach unser Team frohen Mutes auf.

Natürlich war es für unsere Jungs ein hartes Turnier: Norddeutscher Meister wurde König Tegel, der HSK belegte Platz 16 und war wegen vieler Rücktritte qualifiziert für die DBMM! Was tun? Sie sagten zu, fuhren mit Frauke nach Hause und sammelten unterwegs schon einmal ihre Mannschaft für den Sonntag ein, denn Heiko und Felix wollten auf jeden Fall das Open spielen. Aber mit Åke Fuhrmann und Andrés Reyes fanden sich zwei mutige Spieler, die weder die 9€-Bahnfahrt scheuten noch das noch „heftige Gegnerfeld“ einer Deutschen Meisterschaft. Tatsächlich mussten sie sich als Vorletzte mit 5:39 Mannschaftspunkten „ordentlich verprügeln lassen“ (Frauke), aber besonders Tom mit zehn Punkten am 1. Brett und Andrés mit acht am 4. Brett erreichten eine gute Performance. „Gegen 22.30 Uhr werden sie wieder zu Hause, sicherlich müde, aber um viele Partien reicher“ schrieb Frauke gestern im Twietenknicker.

Ich füge hinzu, dass der Düsseldorfer SK Deutscher Meister geworden ist – ein schöner Trost für den Abstieg aus der Bundesliga. König Tegel wurde Dritter, der FC St. Pauli Vierter und ist damit schon für die DBMM 2023 qualifiziert!

 

Neueste Beiträge