Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

Jugendmannschaftskämpfe

Die Mannschaften der Saison 2019/20

Die letzten Berichte

Sonntag, 27. März: Mehr Schatten als Licht

Der Sonntag hielt nicht, was der Sonnabend zu versprechen schien. Aus in der DPMM In der DPMM freute sich unser HSK Team (Dirk Sebastian, Malte Colpe, Tom.Frederic Woelk und Michael Kotyk) nach dem souveränen Sieg in der 1. Vorrunde auf das Match gegen den SC Empor Potsdam, schied aber mit einer 1:3-Niederlage aus – im Gegensatz zum FC St. Pauli, der sich mit 3:1 gegen die SF Essen-Katernberg durchsetzte. Damit steht fest, dass sich der

Weiterlesen »

Erfolgreicher Sonnabend

DVM U12 Am zweiten Tag der DVM U12 in Naumburg stand die erste Doppelrunde auf dem Programm. Der HSK (5:1 / 8½) spielte zunächst 2:2 gegen die SG Einheit Stassfurt und gewann am Nachmittag mit 3½:½ gegen den SV Wolfbusch Stuttgart. Auch am heutigen Sonntag gibt es eine Doppelrunde, und schon in der 4. Runde könnte es in unserem Duell gegen den Turnierfavoriten und aktuellen Spitzenreiter SC Borussia Lichtenberg (6:0 / 9½) eine Vorentscheidung geben.

Weiterlesen »

Heißes Wochenende: Fünf Wettbewerbe

An diesem letzten Wochenende im März muss der HSK wieder einmal auf mehreren Hochzeiten zugleich tanzen. Schon am Freitag, 25. März, beginnen in Naumburg die DVM U12; unser Team, gesetzt als Nr. 2, wird von Ilja Goltser und Tom Wolfram begleitet und spielt zurzeit schon in der 1. Runde gegen den USV TU Dresden. Inzwischen ist der 3:1-Sieg perfekt. Um 18:30 Uhr laden wir zu einem offenen Spielabend ein (2G+!), und um 19 Uhr spielen

Weiterlesen »

3. DSOL – Rückblick auf die 5. Runde

Unsere Gesamtbilanz war zum zweiten Mal negativ: +4 =1 -5. Dennoch haben weiterhin sechs unserer zehn Mannschaften Chancen, sich als Erster oder Zweiter ihrer Gruppe für die Play-Offs nach Ostern zu qualifizieren. Lennnart Meylings HSK I (5:5 / 11) verlor zum zweiten Mal in Folge, diesmal mit 1:3 gegen die MSA München, und fiel auf den 5. Platz der 2. Liga, Gruppe B zurück. Auch Johann Sanders HSK II (6:4 / 12) verlor zum zweiten

Weiterlesen »

3. DSOL: Kurze Bilanz der 4. Runde

Die 4. Runde zur Halbzeit der Vorrunden der 3. DSOL unterschied sich sehr deutlich von  den ersten drei Runden, in denen wir offenbar Rückenwind hatten: +20 =9 -1 waren eine überaus erfolgreiche Bilanz. Nun wehte offenbar der Wind von vorn: +3 =1 -6 ließen manche Hoffnungen auf die Qualifikation für die Play-Offs im Rückblick als verwegen erscheinen. Lennart Meylings HSK I verlor gegen die USG Chemnitz mit 1½:2½  und stürzte nach dem vorgezogenen 1:3 bei

Weiterlesen »

3. DSOL: 4. Runde (1)

DSOL: Gemischter Start in die 4. Runde Gleich vier HSK Teams starteten am 8. März in die 4. Runde der 3. DSOL, die für uns wiederum ganz ohne technische Probleme verlief. Schwieriger wurde es an den Brettern: Neben nur zwei Siegen gab es auch zwei Niederlagen.   In der 2. Liga, Gruppe B musste Lennart Meylings HSK I im Heimspiel gegen die USG Chemnitz I mit 1½:2½ die erste Niederlage hinnehmen. Wir verloren beide Schwarzpartien.

Weiterlesen »

DSOL: 3. Runde (4) – noch drei Siege!

Hamburger Derby In der 2. Liga, Gruppe B kam es zu einem Hamburger Derby zwischen Lennart Meylings HSK I und dem TV Fischbek, dessen ebenbürtiges Team uns als Gastgeber ein hartes Match lieferte. Unser hoher 3½:½-Sieg fiel im Vergleich zum Spielverlauf zu hoch aus. – Huo, Da spielte am 4. Brett ungenau gegen das Skandinavisch von Thomas Peters und musste ohne wirkliche Kompensation den Bd4 geben. Immerhin bekam er nach einem Bauernopfer etwas Gegenspiel, als

Weiterlesen »

DSOL: Guter Start in die 3. Runde (1)

Gleich vier HSK Teams starteten am 22. Februar überwiegend erfolgreich in die 3. Runde der 3. DSOL, die wiederum ganz ohne technische Probleme verlief. Den ersten Sieg des Abends feierte Gerald Deckers HSK 8 in der 7. Liga, Gruppe C im Heimspiel gegen den SV Lauf (an der Pegnitz) in Mittelfranken. Unser Team war an den Brettern 2-4 favorisiert, und hier fielen auch die ersten Entscheidungen. Hauke Blix war allerdings am 4. Brett als Schwarzer

Weiterlesen »

3. DSOL, 2. Runde: Noch zwei Siege in vier Wettkämpfen (4)

Olaf Ahrens schreibt über das Heimspiel seines Teams HSK IV  in der 5. Liga, Gruppe C gegen den SC Fulda II, in dem der zweite 3:1-Sieg errungen wurde: „Hallo zusammen. Das war gestern ein großes Match. Zion sagte nach seiner Partie, er habe die Partie seines Lebens gespielt. Charlotte hat gezeigt, warum das Lettische Gambit so selten gespielt wird. Und auch Andrés musste an mehreren Stellen sehr genau spielen, bevor er den ganzen Punkt einfahren

Weiterlesen »

3. DSOL, 2. Runde: Noch zwei Siege (3)

Ute Holinkas HSK X hatte das Match in der 10. Liga, Gruppe D beim bayerischen SC Alzenau III bereits nach einer guten Stunde mit 4:0 für sich entschieden. – Joel Korf gewann am Spitzenbrett in 19 Zügen, obwohl er in der Eröffnung einen Bauern eingestellt hatte. Doch sein gleichaltriger Gegner revanchierte sich wenig später und versäumte obendrein die Rochade, sodass sein König die Abzugsangriffe in den offenen zentralen Linien mit entscheidendem Materialverlust bezahlen musste. –

Weiterlesen »