Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

Stichkämpfe um die Qualifikation zur DJEM

Bessie Abram betreute am Wochenende auch einige Stichkämpfe um die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften vom 4. bis 12. Juni 2022 in Willingen.

In der U16 gab es einen Stichkampf zwischen dem Hamburger Meister U16 Bennit Tietz und Felix Kort, dem Dritten der Endrunde U20. Nach dem 1:1 in der klassischen Bedenkzeit gewann Felix Kort beide Schnellpartien und fährt nun neben Jeremy Hommer, der einen Freiplatz der DSJ hat, nach Willingen.

Auch in der U14w haben wir mit der Kaderspielerin Alissa Wartenberg bereits eine Vertreterin mit einem Freiplatz der DSJ. Um den Hamburger Platz in diesem Turnier mussten Nikhi Modali und Lina Einacker stechen. Nikhi war mit 5½ aus 9 als Sechste das bestplazierte Mädchen (nach Alissa) in der U14-Endrunde, und Lina war 4½ aus 8 als Vierte die beste U14w-Spielerin in der Mädchen-Endrunde. Nikhi Modali gewann die erste Partie, hielt die zweite unentschieden und begleitet nun Alissa nach Willingen.

In der U12w hat Hamburg zwei Plätze. Den ersten hatte sich Kristina-Maria Abram bereits in Schönhagen als die bessere U12w-Spielerin in der U12-Endrunde gesichert. Den zweiten Platz gewann Elina Formenkova mit 2:0 im Stichkampf gegen Yenny Yan.

Neueste Beiträge