Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Unsere geschlossenen Trainingsgruppen treffen sich zu den vereinbarten Zeiten. Anfragen bitte über schachklub@hsk1830.de.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme nach dem 3 G Modell (genesen, geimpft, getestet). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Einen Spielbetrieb nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) gibt es jeden Montag, ab dem 20.9.2021. Unsere Senioren beginnen am 18. Oktober wieder mit den regelmäßigen Treffen. 

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

Stichkämpfe zur DJEM

Im HSK Schachzentrum pausierte seit dem 6. März nach der letzten Runde des 8. HSK U12 DWZ-Cups der Wettkampfbetrieb. Da die Deutsche Schachjugend zu den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften im Oktober einlädt und nach den Hamburger Jugendeinzelmeisterschaften noch nicht alle Hamburger Teilnehmer/innen feststanden, war es am vergangenen Wochenende nach über fünf Monaten wieder soweit. Der Hamburger Schachjugendbund trug zur Qualifikation zu den DJEM mit sechs Spielerinnen und Spielern seine Stichkämpfe aus. Insgesamt wurden an zwei Tagen sechs Partien gespielt. Torben Schulenburg (SC Diogenes) übernahm die Turnierleitung. Unsere neuen Freiwilligendienstleistenden Afonso Rodrigues und Julian Krueger managten das Übrige vor Ort. Vielen Dank an die drei!

Nikhilamrutha Modali (HSK) setzte sich in der U12w gegen Milana Krasikova (HSK) durch. Das Ticket für die U16 löste Jakob Weihrauch (HSK) gegen Florian Popist (Weisse Dame). Tom-Frederic Woelk (HSK) darf nach seinem Match gegen Lennart Meyling (HSK) Hamburg in der U18 vertreten. Magdalina Genova (HSK) qualifiziert sich kampflos für die Altersklasse U16w. Herzlichen Glückwunsch! Für die vollständigen Ergebnisse und weitere Informationen zur DJEM klickt man sich hier zum Hamburger Schachjugendbund.

Neueste Beiträge