Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Offener Spielbetrieb, auch für Gäste: Wir bieten freitags von 18:30 – 22:00 Uhr einen offenen Spielabend an! Wir freuen uns über alle Interessierten, die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

HMM, 3. Runde (2) 

Zwei Auswärtskämpfe beim SK Union Eimsbüttel.  Jörn Behrensens HSK 21 gewann 5:3 in der Kreisliga C gegen die Vierte, den Spitzenreiter der Staffel.  Malte Schachts HSK 28 blieb beim 4:4 in der Kreisklasse B gegen die Sechste in der 3. Runde ungeschlagen und (vorläufig) Zweiter.

HMM, 2. Runde (5)

7 HSK Teams im Einsatz, vier zu Hause, drei auswärts: +5 =1 -1

Das erste Ergebnis erreichte uns aus der Basisklasse A, in der Viktor Roschkes HSK 31, spielfrei in der 1. Runde, beim SKJE 7 mit einem 3½:½ erfolgreich in die Saison startete.

In der Bezirksliga A gewann Jones‘ HSK 10 mit 5½:2½ gegen den SKJE 3, und auch Hanns Schulz-Mirbachs HSK 11 schaffte gegen den TV Fischbek 2 einen 5½:2½-Sieg.   – In der Kreisklasse B verteidigte Malte Schachts HSK 28 mit einem 4:4 gegen den SV Eidelstedt 2 vorläufig die Tabellenspitze. –  Nur in der Kreisklasse C verlor Dieter Florens HSK 29 mit 3½:4½ gegen den SV Mümmelmannsberg.

Auswärts gelangen zwei 5:3-Siege: In der Kreisliga A sammelte Christian Zickelbeins HSK 18 dank einer starken Ersatzbank bei den Langenhorner Schachfreunden 2 zwei für den Klassenerhalt wichtige Punkte. Und in der Kreisliga B hat Sebastian Kurchs HSK 19 mit dem gleichen Ergebnis beim TV Fischbek 4 seinen Träume von einer schnellen Rückkehr in die Bezirksliga neue Nahrung gegeben.