Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Da müssen wir durch. Unser Klubheim bleibt weiterhin bis zum 14.02.2021 geschlossen. Es besteht ein absolutes Betretungsverbot. Ausnahmen, um z.B. wichtige Unterlagen aus dem Klub zu holen, müssen bei unserem Hygienebeauftragten Manfred Stejskal beantragt werden.

HMM, 3. Runde (1) 

 Zu Hause eröffnete Felix Ihlenfeldts HSK 12 in der Bezirksliga B  die 3. Runde mit dem Match gegen den SC Diagonale 2 mit einer 3½:4½-Niederlage. –  Besser ging es Carsten Wiegands HSK 13 in der Bezirksliga C beim FC St. Pauli 6:  Mit 4½:3½ gelang der erste Sieg!

HMM, 2. Runde (4)

Zu Hause gewann Eva Maria Zickelbeins HSK 14 in der Bezirksliga C gegen den ohne seine beiden Spitzenbretter angetretenen NTSV 2 mit 5½:2½ und behauptet sich auf Platz 3. – Auswärts gewann Felix Ihlenfeldts HSK 12 in der Bezirksliga B bei SW Harburg mit 6:2 und bleibt weiter vorn dabei. – In der Kreisliga D musste Dieter Wichmanns HSK 25 beim SV Billstedt-Horn mit 2½:5½ die zweite Niederlage hinnehmen; bei drei Remisen schoss Rolf Lohkamp das Ehrentor.

HMM 2020, 1. Runde (1)

Der HSK startete mit zwei Siegen und einem Bruderkampf in die HMM 2020.

Hauke Blix‘ HSK 32 gewann in der Basisklasse B mit 3:1 bei den Schachfreunden Sasel. –

In der Bezirksliga B startete Felix Ihlenfeldts HSK 12 mit einem 6:2-Sieg gegen den SK Wilhelmsburg – Diana Garbere, zurück aus Australien, markierte das 1:0, sensationell gewann am Spitzenbrett Tom Wolfram gegen Hauke Reddmann. –

Der Bruderkampf in der Bezirksliga C zwischen Carsten Wiegands HSK 13 und Eva  Maria Zickelbeins HSK 14 war heftig umstritten. Die Entscheidung fiel beim Stand von 3½:3½ erst in der letzten Partie am Spitzenbrett, in der Jamshid Atri gegen Andi Albers erst im Blitzduell der Zeitnotphase in Vorteil kam.