Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Aufgrund der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus in Hamburg müssen leider sämtliche Veranstaltungen im HSK Schachzentrum entfallen. Der Klub ist geschlossen.
In Kürze geben wir bekannt, in welchem Rahmen und unter welchen Bedingungen unser Klubheim wieder besucht werden darf. Bitte informiert Euch unter “Onlineaktivitäten” über unsere Online-Angebote!

Bleibt gesund!

Twietenknick im Netz

1.) Schon am Sonntag, 22. März, hatten die Bergstedter Dreamteams das kostenlose ONLINE PORTAL https://lichess.org/ entdeckt und mit großem Vergnügen ihr erstes Blitzturnier mit 12 Teilnehmern gespielt. Gewonnen hat Ake Fuhrmann vor Marvin Müller. Auf Platz 3 Sebastian Weihrauch vor seinem Sohn Jakob! Fünfter Linus Müller. Genossen wurde auch die Möglichkeit, miteinander zu chatten. Nico Müller überlegt, zum Sonntag, 29. März, 11 Uhr wieder einzuladen.

2.) Im zweiten Turnier mit 10 Teilnehmern am Sonntag, 29. März, zeigte Jakob Weihrauch dann seine Stärke und gewann vor Jürgen Bildat.

3.) Nach seinem nächsten Turniersieg am Donnerstag, 9. April, wurde Jakob zum Simultan herausgefordert.

4.) Beim Simultan am 11.  April spielte Jakob Weihrauch an sieben Brettern mit einer Bedenkzeit von 60 Minuten, gewann gewann vier Partien und verlor drei gegen Mark Bölke, Christian Elbracht und Alexander Hildebrandt.

Sebastian Weihrauch kommentiert: „Jakob ist mit seinem ersten ernsthafteren Simultan recht zufrieden, möchte nächstes Mal aber “mindestens ein Punkt mehr“ machen. Mir hat es Spaß gemacht und auch Jakob kann sich eine Wiederholung vorstellen.“ Alexander Hildebrandt: „Glückwunsch an Jakob. Tolle Leistung. Nächstes mal wollen auch wir mind. 1 Punkt mehr machen!“

5.) Inzwischen gab es am Ostermontag auch ein Blitzturnier mit sechs Bergstedterm als echtes Rundenturnier. Mark Bölke will sich die Tabelle einrahmen: Mit 4 aus 5 verwies er die Talente Jakob und Bahne (beide 3½) auf die Plätze!

HSK 15 und HSK 16, die beiden Bergstedter Dreamteams machen es vor: Sie machen regelmäßig eigene Veranstaltungen im Netz, nehmen aber auch als einzelne an der einen oder anderen teil. Nun wird diskutiert, ob sie ganz schnell und pausenlos bei lichess oder „in Ruhe“ bei schach.com blitzen wollen, vielleicht abwechseln?

Neueste Beiträge