Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Vorrunde im Deutschen Pokal

Der HSK hat mit dem Quartett Malte Colpe (½), Julian Kramer (1), Ole Poeck (½) und Igor Spiric (½) in der Vorrunde der Deutschen Pokal-Meisterschaft in Berlin sein erstes Ziel erreicht:  Der SC Empor Potsdam (2. Bundesliga Nord) wurde mit 2½:1½ bezwungen.

Am Sonntag, 12.1.20, um 10 Uhr ist die SG Löberitz (Oberliga Ost) unser Gegner, die sich mit 3:1 gegen den Ausrichter der BSV 63 Chemie Weissensee durchgesetzt hat. In dem Match geht es um die Qualifikation für die Zwischenrunde am 7./8. März.

Und erst in dieser Zwischenrunde steht das Achtelfinale für dem Programm, das gewonnen werden muss, damit wir unser Mindestziel  – die Qualifikation für die Bundesebene im Wettbewerb 2020/21 – erreichen. Drücken wir Malte, Julian, Ole und Igor die Daumen, dass sie uns diesem Ziel noch eine Runde näher bringen. Hoffen wir, dass  die Ankündigung auf der DSB-Seite stimmt:

Der altehrwürdige Hamburger Schachklub kommt nach Berlin! Und wird wahrscheinlich als Sieger an die Elbe zurückkehren. Löberitz und Potsdam können am Thron möglicherweise rütteln, wenn es gut läuft. Der Gastgeber ist Außenseiter.“

Neueste Beiträge