Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Da müssen wir durch. Unser Klubheim bleibt bis auf weiteres geschlossen. Es besteht ein absolutes Betretungsverbot. Ausnahmen, um z.B. wichtige Unterlagen aus dem Klub zu holen, müssen bei unserem Hygienebeauftragten Manfred Stejskal beantragt werden.

2. DSOL: interner Meldeschluss

Letzte interne Organisationsschritte

Ich habe gerade den Entwurf unserer 12 Teams mit den Ranglisten und den Spieltagen den Mannschaftsführern und allen gemeldeten Spielern gesandt – mit der Bitte, mir bis Sonntag zu schreiben oder mich anzurufen (0171 4567 172), es Änderungswünsche, Fragen oder Anregungen gibt. Diese Bitte richtet sich nicht nur an die Mannschaftsführer, sondern an alle Spieler bzw. ihre Eltern. Ich würde dann versuchen, die Einwände aufzunehmen und gute Vorschläge noch einzuarbeiten. Höre oder lese ich nichts, gehe ich davon aus, dass alle gemeldeten Mitglieder einverstanden sind und auch tatsächlich, soweit konkret möglich, mitspielen werden, sodass ich die Teams mit Hilfe der Mannschaftsführer dem DSB melden kann, ohne mögliche Änderungen oder Ergänzungen vorzunehmen.

Noch weitere Meldungen?

Ich veröffentliche diese Nachricht auf der Website, um sich spät Entschließenden noch eine letzte Gelegenheit zu geben, sich noch für die 2. DSOL anzumelden, nachdem der Hamburger Schachverband inzwischen die für Januar angesetzte 1. Runde der HMM 2021 abgesetzt und mitgeteilt hat, dass über einen Start der HMM im Februar erst im Laufe des Januars beraten werden kann. Die 2. DSOL dagegen wird mit ihrer 1. Runde in der Woche vom 18. bis 22. Januar 2021 pünktlich starten.

Insbesondere ganz neue Meldungen sollten sehr schnell und am besten tel. geschehen – für den Fall insbesondere, dass sie eine weitere Mannschaft ergeben, verbunden ggf. auch mit der Suche nach einem neuen Mannschaftsführer. Zunächst danke ich allen, die nach der ersten Saison ihr Engagement fortsetzen, und unseren neuen Mannschaftsführern: Lennart Meyling (HSK 1), Björn Bente (HSK 2), Olaf Ahrens (HSK 7), Afonso Rodrigues und Julian Krueger (HSK 9), Senait Mehari (HSK 11) und Michael Schenk, der mit HSK 12 sogar eine zweite Mannschaft übernimmt.

Die 2. DSOL als Trainingsmöglichkeit

Der HSK wird versuchen, zumindest einigen Teams eine Möglichkeit zu eröffnen, das ausgezeichnete Trainingskonzept zu erproben, das Nico Müller mit seinem Team und Jürgen Bildat als Trainer verwirklicht und zu aller Anregung dargestellt hat.

  • Ich bitte also Mannschaftsführer, die sich für ein Training in Verbindung mit ihren Wettkämpfen interessieren, ihr Interesse bei mir anzumelden.
  • Ich bitte auch alle Schachfreunde, gern auch starke Jugendliche, die bereit sind, Trainingsabende mit einem DSOL-Team zu verbringen, die Wettkämpfe zu beobachten und anschließend mit dem Team Partien zu analysieren, mir ihre Bereitschaft zu erklären. Der Klub ist auch bereit, diese Trainingsarbeit mit einem kleinen Honorar anzuerkennen und zu fördern.
  • Zur Verwirklichung dieses Konzepts werde ich auch technische Hilfe brauchen: Wer kann hier mit konkreten Vorschlägen helfen? Spätestens in der online Spielausschuss-Sitzung am 4. Januar 2021 sollten wir Klarheit haben, wie wir die 2. DSOL sportlich und auch im Hinblick auf unsere Kommunikation miteinander verbessern können.

 

Neueste Beiträge