Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Wir beginnen mit der Öffnung des Klubheims am 31.7.2020. Freier Spielbetrieb unter Einschränkungen (nur) freitags von 18.00 – 22.00 Uhr. Anmeldung unter schachklub@hsk1830.de erforderlich. Genaue Bedingungen hier.

Entscheidung über die Fortsetzung der Schach-Bundesliga

In einer als Videokonferenz abgehaltenen außerordentlichen Mitgliederversammlung haben die im Schachbundesliga e.V. organisierten Vereine am 12.07. einstimmig beschlossen, die im März unterbrochene Saison der Schachbundesliga im Frühjahr 2021 mit den noch ausstehenden sieben Runden fortzusetzen. Die genauen Termine sollen im Herbst festgelegt werden. Der Gewinner erhält den Titel Deutscher Meister 2021. Zur Ermittlung eines Deutschen … Weiterlesen Entscheidung über die Fortsetzung der Schach-Bundesliga

Abschluss der 1.Bundesliga in zentraler Veranstaltung mit 7 Runden?

Reinhard Ahrens meldet, dass der Schachbundesliga e.V. in seiner heutigen außerordentlichen Mitgliederversammlung noch nicht entschieden hat, wie die unterbrochene Saison 2019/20 beendet werden soll.  Vielmehr wird es eine weitere Versammlung geben, um über „die von Sven Noppes vorgetragene Idee“ zu entscheiden, „die Saison 2019/2020 im August oder September mit einer einwöchigen zentralen Veranstaltung über sieben … Weiterlesen Abschluss der 1.Bundesliga in zentraler Veranstaltung mit 7 Runden?

Schachbundesliga out oder online

Der Senat von Berlin hat das Veranstaltungsverbot per Beschluss am 21. April über den 27. April hinaus bis zum 10. Mai 2020 verlängert. Die Gemeinsame Endrunde der Schach-Bundesligen vom 30. April bis 2. Mai 2020 fällt damit aus. Es mag ein wenig makaber in einer News klingen:  Die Quarantäne Bundesliga https://lichess.org/tournament/xo1sAaf4 läuft heute Abend ab … Weiterlesen Schachbundesliga out oder online

Corona-Virus: Absage der 1. und 2. Bundesliga

Die Doppelrunden der 1. Bundesliga und 2. Bundesliga Nord am Wochenende 14./15. März sind abgesagt und bis auf weiteres verschoben worden. Für die Bundesliga gilt die Absage auch schon für die Doppelrunde am 4./5. April.

Die 8. Runde der Oberliga Nord mit dem Match HSK III – TSV Preetz am Sonntag, 15. März, um 11 Uhr im HSK Schachzentrum steht noch auf dem Programm; eine mögliche Absage wird noch erörtert. Wir werden berichten.

1. Bundesliga: 4-4 beim SV Mülheim Nord

Andi Albers’ Liveticker auf facebook: In der 7. Runde der Schachbundesliga trifft der HSK auf den Gastgeber SV Mülheim-Nord, die ähnlich wie wir nicht in kompletter Bestbesetzung spielen. Ein völlig offenes Duell, besonders interessant könnte das Duell von Luis Engel gegen Großmeister Konstantin Landa sein, erfahrener Spieler, seit Ewigkeiten über 2600 Elo etabliert. Aber auch … Weiterlesen 1. Bundesliga: 4-4 beim SV Mülheim Nord

Schwere Aufgaben in der 1. Bundesliga

Reinhard Ahrens und unser Team spielen am Wochenende, 22./23.Februar, in Mülheim gegen bisher in dieser Saison weniger erfolgreiche Mannschaften, die gerade deshalb noch gefährlicher sein können, als sie es ohnehin sind. Das Match am Sonnabend gegen den SV Mülheim Nord ist offen, aber gegen die SG Solingen am Sonntag sind wir klarer Außenseiter.

Die Bundesliga-Analyse von einem hoffentlich erfolgreichen Bundesliga-Wochenende bietet voraussichtlich IM Georgios Souleidis im Rahmen seines interaktiven Trainings am Dienstag, 25. Februar, um 19 Uhr.

 

1.-4. Liga: Zwei Siege, zwei Niederlagen

Unser heutiger Gegner in  der 1. Bundesliga, Rekordmeister Baden Baden, brachte gestern schon eine sehr starke Aufstellung zum Duell gegen Turm Kiel ans Brett, zauberte aber heute noch die Nummer 8 der Welt, Maxime Vachier-Lagrave aus dem Ärmel… Wir freuen uns auf das Match gegen so viele Superstars, dafür spielen wir 1. Liga!!! Am Ende … Weiterlesen 1.-4. Liga: Zwei Siege, zwei Niederlagen

Das Liga-Wochenende begann gut!

In der 1. Bundesliga blieb der HSK auch im Match gegen die Schachfreunde Deizisau ungeschlagen: Sipke Ernst glich mit der letzten Partie des Spieltags die Niederlage von Lubomir Ftacnik zum 4:4 aus. Damit behauptete der HSK auch nach 5 Runden mit 8:2 / 25 den 2. Platz hinter seinem morgigen Gegner, der OSG Baden-Baden, allerdings mit einem Spiel mehr als der titelambitionierte SV Hockenheim, dessen 3½:4½-Niederlage aus 3. Runde in Lingen nach dem Rückzug des SV Lingen gestrichen worden ist.

In der 2. Bundesliga erspielte HSK II einen starken 6½:1½-Sieg gegen den SC Empor Potsdam und damit zwei wichtige Punkte im weitergehenden Kampf um den Klassenerhalt. Morgen um 10 Uhr geht’s weiter im schönen Ballsaal der Südtribüne am Millerntor mit dem Match mit dem punktgleichen Aufbau Elbe Magdeburg, der das deutlich leichtere Restprogramm hat. Wir spielen in den letzten beiden Runden gegen die beiden deutlich führenden Berliner Aufstiegsfavoriten.

In der Oberliga Nord erwartet Norbert Schumachers HSK II um 11 Uhr den Lübecker SV im HSK Schachzentrum.

In der Landesliga Hamburg ist Oliver Frackowiaks HSK IV um 11 Uhr zu Gast bei den Schachfreunden II  im Heinrich Bauer Verlag, Burchardstr. 11, Raum 068.