Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

Unser Großmeisterturnier beginnt am 20. Mai um 16.00 im HSK-Schachzentrum. Zuschauer sind willkommen!

Julian und Georgios in Prag

Unsere Bundesliga-Spitzenbretter Jan-Krzystof Duda (3½  aus 7) und Nils Grandelius (2 ½ aus 7) spielen im Masters des Prague International Chess Festival,

Julian Kramer (5 aus 6) und Georgios Souleids (4½ aus 6) nehmen am starkbesetzten Open teil. Drei Runden vor Schluss ist Julian auf Kurs zu einer IM-Norm – es wäre seine dritte. Drücken wir allen, aber Julian besonders die Daumen!

Hamburger Blitzmannschaftsmeisterschaft

https://hamburger-schachverband.de/ Dieses Turnier findet am Sonntag, 16. Februar, um 11 Uhr in der Stadtteilschule Alter Teichweg 200 statt. Mir ist nicht bekannt, ob eine HSK Mannschaft dabei ist.* Vor einem Jahr hatte Andi Albers für eine starke HSK Beteiligung gesorgt, er aber ist nun unterwegs in Rodewisch. Der Meldeschluss war der 12. Februar, aber ich nehme an, dass auch ein spontan rechtzeitig auftauchendes Team noch mitspielen darf. Immerhin ist der HSK für die Norddeutsche Meisterschaft am 21. März qualifiziert. Dennoch macht mir diese Hamburger Meisterschaft vermutlich ohne unsere Beteiligung wieder einmal schmerzlich bewusst, dass wir zurzeit keinen Schachwart haben. Der HSK braucht dringend Mitarbeiter!

*Inzwischen haben sich Michael Kotyk und Tom-Frederic Woelk mit der erfreulichen Nachricht gemeldet, dass ein Quartett aus unserer Jugend-Bundesliga doch dabei ist! Und doch bleibt festzuhalten, dass uns im Spielbetrieb (allgemein, Frauen, Senioren) aktive Mitarbeiter fehlen.

Von der Klubmeisterschaft zur ersten IM-Norm

So kann es gehen: Der Preis für den Klubmeister ist das Startgeld für ein geschlossenes IM-Turnier, Arne Bracker, Klubmeister 2019, wollte ihn bei einem IM-Turnier im Rahmen des „Marienbad Open“ gut anlegen, aber die beiden IM-Turniere waren ausgebucht. Arne legte kurz entschlossen selbst was drauf, startete im teureren A-GM-Turnier und erspielte mit 5 aus 9 und einem Elo-Plus von 50.6 Punkten seine erste IM-Norm. Herzliche Glückwünsche, Arne!

 

Hamburger Blitzmeister: Tom-Frederic Woelk

Am Sonntag, 26. Januar, kämpften 32 Teilnehmer 13 spannende Runden lang um die Hamburger Blitzeinzelmeisterschaft. In den letzten Runden setzt sich Tom-Frederic Woelk (U18) durch; nach den Runden 8 und 9 führte er schon zweimal allein, verlor dann aber gegen IM Benedikt Krause (St. Pauli), sodass Axel Neffe (Schachfreunde) dank seines Sieges gegen Isaac Garner (U14) die Führung übernahm. In der 12. Runde aber verlor Axel gegen seinen jungen Vereinskameraden Gerrit Hourigan (U20), sodass Tom-Frederic wieder an ihm vorbeiziehen konnte und mit einem Sieg gegen Gerrit mit 10½ aus 13 den Titel erorberte vor IM Benedikt Krause (10) und Axel Neffe (9½).

DSAM in Potsdam

10 HSK Spieler und unser Gastmitglied Frank Stolzenwald spielten vom 3.-5. Januar in Potsdam, das mit 576 Teilnehmern einen neuen Rekord aufgestellt hat, mit. Frank gewann mit 5 aus 5 die G-Gruppe, aber auch Julian Grötzbach mit 4 aus 5 als Erster in der A-Gruppe und Mika Dorendorf (U10) mit 4 aus 5 in der F-Gruppe qualifizierten sich für das große Finale Anfang Mai 2020 in Magdeburg.

Bernhard Jürgens  mit 3½ Punkten in der B-Gruppe und Linus Müller (U14) mit 3½ Punkten in der E-Gruppe verfehlten knapp die Qualifikation, trugen aber zum 3. Platz des HSK in der Vereinswertung, hinter dem Potsdamer SV Miste und dem SV Königsjäger Süd-West aus Berlin, bei.

DSAM in Düsseldorf und Bergedorf

Düsseldorf löste Hamburg als langjährigen Rekordhalter mit den meisten Teilnehmern ab. Ein Hand voll HSK Spieler scheuten die weite Reise nicht, Großes zu melden gibt es vor allem vom Jüngsten: Elias Lu (U10) qualifizierte sich in der F-Gruppe als Fünfter mit 4 aus 5 für das Finale, was in dieser Gruppe auch einem früheren Mitglied gelang: Jan Dawidzinski, nun beim FC St. Pauli, wurde mit 4½ Punkten sogar Zweiter. In der G-Gruppe schaffte Frank Stolzenwald mit 4 aus 5 als Sechster den Sprung in Finale. Oliver Frackowiak (3 aus 5) und Siyuan Lu (3 aus 5) erreichten in der A- bzw. C-Gruppe gute Ergebnisse.

Für das Turnier in Bergedorf vom 31.1.-2.2.20 sind bisher 16 HSK Spieler unter den bisher 271 Teilnehmern. Für sieben unserer HMM-Teams bedeutet dieser Bergedorfer Termin eine Kollision mit einem Wettkampf.